Immobilienmakler in Augsburg.

  • Schwerpunkte:
    • Marktwertanalyse
    • Zielgruppenanalyse
    • Individuelle Vermarktungsstrategie

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Gewerbeimmobilien
    • Immobilienverkauf
    • Immobilienvermietung

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Eigentumswohnungen
    • Immobilienvermittlung
    • Hausverkauf

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Wohnimmobilien
    • Eigentumswohnungen
    • Einfamilienhäuser

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Wohnimmobilien
    • Vermietung
    • Verkauf

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Immobilienvermittlung
    • Immobilienbewertung
    • Beratung

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Immobilienverkauf
    • Immobilienvermietung
    • Immobilienbewertung

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Eigentumswohnungen
    • Einfamilienhäuser
    • Kapitalanlagen

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Marktwertermittlung
    • Kompetent
    • Persönlich

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Wohnimmobilien
    • Vermietung
    • Baugrundstücke

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Eigentumswohnungen
    • Gewerbeimmobilien
    • Immobilienverkauf

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Vermietung
    • Häuser
    • Verkauf

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Baugrundstücke
    • Vermieten
    • Verkaufen

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Immobilienwertgutachten
    • sorgloser Verkauf
    • Bestpreisgarantie

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Vermietung
    • Immobilienvermittlung
    • Privatimmobilien

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Hausverkauf
    • Wohnungsvermietung
    • Immobilienbewertung

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Wohnimmobilien
    • Immobilienbewertung
    • Sachverständiger

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Eigentumswohnungen
    • Häuser
    • Grundstücke

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Eigentumswohnungen
    • Einfamilienhäuser
    • Marktwertermittlung

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Eigentumswohnungen
    • Immobilienvermittlung
    • Neubauimmobilien

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Gewerbeimmobilien
    • Immobilienvermittlung
    • Kapitalanlage

    Kostenlos & unverbindlich

Immobilienmakler Augsburg

Der Immobilienmarkt in Augsburg

Überblick

Geschichtlicher Hintergrund

Die drittgrößte Stadt Bayerns gehört zu den ältesten in ganz Deutschland. Augsburg verdankt seinen Namen dem römischen Legionslager „Augusta Vindelicorum“, das 15 v. Chr. im heutigen Augsburger Stadtteil Oberhausen errichtet wurde. Wenig später wurde daraus eine Provinzhauptstadt, durch die wichtige Fernstraßen verliefen. Insbesondere die Nord-Süd Verbindung zwischen Mainz und Rom war strategisch wichtig für den Handel und das römische Militär. In der Neuzeit erlangte Augsburg seine Bedeutung als Handelszentrum zurück, was vor allem auf den Einfluss der Kaufmannsfamilie Fugger und der Patrizierfamilie Welser zurück geht. 

Wirtschaftliche Situation 

Im 19. Jahrhundert entstand die Maschinenfabrik Augsburg Nürnberg – besser bekannt als MAN – und das Augsburger Werk wurde rasch zu einem Großbetrieb. Noch heute besitzt das Unternehmen in Augsburg einen Standort mit etwa 5.000 Beschäftigten. Zahlreiche andere Unternehmen wie Siemens, Osram oder Fujitsu machen Augsburg zu einer Technologie- und Industriestadt. Auch wichtige Unternehmen der Computerindustrie und aus dem Sektor des Maschinenbaus sind in Augsburg lokalisiert und sorgen für eine stetig steigende Wirtschaft, sowie eine steigende Attraktivität des Arbeitsmarktes. Mit rund 25.000 Studierenden an drei Hochschulen ist Augsburg außerdem eine für Wissenschaftler und Studenten attraktive Universitätsstadt.

Lage der Stadt und das Stadtbild 

Die Stadt Augsburg liegt an drei Flüssen, der Lech, der Wertach und der Singold. Das Stadtbild wird aufgrund dessen von vielen Kanälen und Brücken geprägt. Vor allem das Lechviertel in der Altstadt gewinnt dadurch an besonderer Atmosphäre. Des Weiteren ist die Großstadt für zahlreiche Grünflächen bekannt, wie beispielsweise den Augsburger Stadtwald, der sich im Südosten der Stadt erstreckt. Besonders für Augsburg ist außerdem die ausgeprägte Rücksichtnahme auf die Umwelt. So konnte der Strom- und CO2-Verbrauch in den vergangenen Jahren drastisch reduziert werden, was sich unter anderem sehr positiv auf die Lärmbelastung der Bevölkerung ausgewirkt hat.

Sehenswertes in Augsburg 

Neben der historischen Altstadt, die durch einige Sakralbauten, wie den Dom und die bekannte Basilika St.Ulrich und Afra geschmückt wird, ist ebenso ein Teil der Stadtmauer noch gut erhalten. Das Augsburger Rathaus gilt als eindrucksvolles Wahrzeichen der Stadt und ist bei Touristen sehr beliebt. 

Immobilienmakler in Augsburg

Durch die dauerhaft weiterwachsende Nachfrage an Immobilien und dem regen Immobilienmarkt, steigt auch die Anzahl an Immobilienmaklern und Maklerbüros in Augsburg kontinuierlich an. 

Immobilienmakler in Augsburg profitieren momentan vor allem durch die Vermittlung von kleinen modernen Wohnungen. Viele aktuelle Bauprojekte, bei denen zahlreiche weitere Wohnungen dieser Art entstehen, werden das Angebot in Zukunft stark vergrößern und den Immobilienmarkt weiter in Schwung halten.

Bekannte Maklerunternehmen in Augsburg 

Zu den bekanntesten und größten Maklerunternehmen in Augsburg gehören beispielsweise die „Von Poll Immobilien“. Auch „Engel & Völkers“ sind in Augsburg vertreten und spezialisieren sich vor allem auf Luxusimmobilien in Lagen wie dem Bismarck- oder Beethovenviertel, oder auch der Altstadt. 

Auch die Garant Immobilien sind in Augsburg und Umgebung ansässig. Sie sind sowohl auf die Vermietung als auch auf den Verkauf von Immobilien spezialisiert. Neben der Vermittlung von Wohnhäusern und Eigentumswohnungen, sind sie ebenfalls zuständig für die Grundstücksvermittlung und Kapitalanlagen. Das bekannte süddeutsche Unternehmen hat sich außerdem auf einige Landkreise rund um Augsburg spezialisiert und bietet kostenlose Beratungen an.

Besonderheiten der Makler in Augsburg 

Trotz der überwiegend gehobenen Lagen in Augsburg, gibt es durchaus Unterschiede bezüglich der Standortqualitäten von Immobilien, die der Makler genau kennen sollte, damit der bestmöglichen Preis für eine jede Immobilie erzielt werden kann. Dies liegt unter anderem daran, dass der Augsburger Immobilienmarkt sehr vielfältig ist. Neben einem vielfältigen Angebot sind auch die Ansprüche der Suchkunden sehr unterschiedlich.  

Die Maklerprovision in Augsburg

Die Maklerprovision bei Immobilienverkäufen 

Die Höhe der Maklerprovision ist nicht gesetzlich festgelegt. In Augsburg variiert sie aktuell zwischen 3% bis 7% des Kaufpreises zuzüglich der Mehrwertsteuer. Üblicherweise wird diese so aufgeteilt, dass Käufer und Verkäufer jeweils die Hälfte, sprich 3,57 %, zu zahlen haben. Sie wird fällig sobald es zu einer erfolgreichen Vermittlung durch den Immobilienmakler kommt und ein gültiger Kaufvertrag abgeschlossen wird. Die Höhe der Courtage kann abweichen und teilweise auch verhandelt werden. 

Die Maklerprovision bei Vermietungen 

Die Maklercourtage bei der Vermietung von Immobilien ist ebenfalls an die Höhe der Miete angepasst. So darf diese nicht höher sein als die Summe zweier Nettokaltmieten zuzüglich der Mehrwertsteuer. Seit Eintreten des Bestellerprinzips im Juni 2015, wird diese mittlerweile ausschließlich vom Auftraggeber des Maklers übernommen. Üblicherweise bedeutet das, dass der Vermieter die Courtage zu zahlen hat. Die Provision ist auch hier erst dann  fällig sobald es zu einem gültigen Vertrag kommt.

Immobilienmarkt in Augsburg

Entwicklung der Stadt und Bevölkerung 

Die Stadt in der Brecht, Mozart und die Augsburger Puppenkiste geboren wurden, besitzt heute circa 286.000 Einwohner und verzeichnete damit die höchste jemals gemessene Bevölkerungszahl der Stadt. Zudem liegt Augsburg nur eine Autostunde von München entfernt. Seit die Immobilienpreise in München stark angestiegen sind, hat Augsburg einen großen Zuzug aus der Landeshauptstadt erlebt. Allein seit dem Jahr 2010 wuchs die Bevölkerung der Stadt um knapp 20.000 Einwohner, was einem Zuwachs von über 8 Prozent entspricht. Für Pendler ist Augsburg perfekt angebunden, mit einer 6-spurigen Autobahn und einer Zugverbindung, die nur eine halbe Stunde bis zum Münchner Hauptbahnhof braucht. 

Preisentwicklung auf dem Immobilienmarkt 

Die Zugezogenen und auch die gutverdienenden Einheimischen haben die Nachfrage nach hochwertigem Wohnraum in den letzten Jahren stark ansteigen lassen, was sich an der Preisentwicklung der Eigentumswohnungen und Häuser gut darstellen lässt. Insbesondere größere Immobilien legten dabei in den letzten vier Jahren eine enorme Steigerung zurück. In Summe stiegen die Preise für Eigentumswohnungen ab durchschnittlich 100 Quadratmetern und Häuser ab 200 Quadratmeter seit dem Jahr 2011 um knapp 30 Prozent an. Fast verdoppelt haben sich dagegen die Kaufpreise der kleinen Eigentumswohnungen mit Größen von ca. 30 Quadratmetern. Dort lässt sich sogar eine Preissteigerung von knapp 97 Prozent feststellen. 

Wohnbauprojekte und Anpassung an wachsende Nachfrage 

Aufgrund dessen hat Augsburg sich in den vergangenen Jahren an die neuen Umstände angepasst und einen großen Wandel durchlebt, der immer noch andauert. Nicht nur Projekte für mehr Wohnraum und Gewerbeflächen sind entstanden. Die allgemeine Infrastruktur der Stadt wurde neu konzipiert und sorgt unter anderem für einen immer attraktiver werdenden Immobilienmarkt. Wert gelegt wurde bei der Planung vor allem auf ein gutes Verkehrsnetz, Familienfreundlichkeit, die Umwelt sowie auf eine moderne Bauweise.

Die gefragtesten Immobilien und Lagen in Augsburg 

Insgesamt sind auf dem Augsburger Immobilienmarkt vor allem Wohnungen in mittleren bis sehr guten Wohnlagen gefragt. Insbesondere bei Mehrfamilienhäusern ist der Bedarf enorm gewachsen. Die Kaufpreise für solche Immobilien haben sich rasant erhöht. Weiterer Grund für diese Entwicklung ist, dass viele Kapitalanleger in diesem Segment investieren. So betrug das gesamte Transaktionsvolumen des Immobilienmarkts im Jahr 2013 rund 478 Millionen Euro. Immobilienmakler gehen von einem Anstieg der Kaufpreise von über 50 Prozent im Zeitraum von 2007 bis 2014 aus. Generell liegen die Immobilienpreise jedoch jetzt schon weit über dem bundesweiten Durchschnitt.

Zukünftige Entwicklung der Stadt Augsburg

Entwicklung der Bevölkerungszahlen 

Die Einwohnerzahlen von Augsburg werden Prognosen zufolge in den nächsten 20 Jahren weiter ansteigen. Schon jetzt wächst die Stadt schneller, als das Statistische Landesamt oder andere Institutionen es zunächst prognostiziert hatten. Das spricht dafür, dass auch in Zukunft ausreichend Nachfrage auf dem Immobilienmarkt existieren wird. 

Entwicklung der Immobilienpreise 

Die Mietpreisentwicklung ist moderater verlaufen als der Anstieg der Kaufpreise. Damit gehört Augsburg zu 10 Städten in Deutschland, in denen die Differenz zwischen den Anstiegen der Kaufpreise und der Mietpreise am meisten auseinander klafft. Um eine Immobilienblase muss man sich in Augsburg dennoch keine Sorgen machen, denn Immobilienexperten gehen aufgrund der Wirtschaftslage und dem steigenden Bevölkerungswachstum von einer unverändert hohen Nachfrage auf dem Immobilienmarkt aus. 

Aktuelles Mietpreisniveau in Augsburg 

Trotz dieses Umstandes sind die Mieten in Augsburg um fast 30 Prozent angestiegen. Derzeit werden bestehende Mietwohnungen in der Stadt für durchschnittlich 8,83 Euro pro Quadratmeter vermietet. Zwar liegt das untere Ende der Preisspanne bei 7 Euro pro Quadratmeter, bestehende Mietwohnungen werden in einigen Stadtteilen, wie zum Beispiel in der Innenstadt, aber auch für fast 12 Euro pro Quadratmeter vermietet. Bei Neubauwohnungen liegen die Mietpreise über den Preisen der bestehenden Immobilien. Sie werden für einen durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 10,53 Euro vermietet. Aber besonders in diesem Segment sind die Preise äußert vielfältig und richten sich stark nach der Lage der Immobilien. Deshalb werden Neubauwohnungen mitunter auch für 18 Euro pro Quadratmeter von Immobilienmaklern vermietet.

Die beliebtesten Wohnlagen 

Makler beobachten ohnehin eine starke Erhöhung der Preise und der Nachfrage, besonders in den begehrten Stadtteilen wie Antonsviertel, Innenstadt und Göggingen. 

Der Stadtteil Göggingen 

Sehr beliebt ist das Neubaugebiet Göggingen-Ost, wo der Quadratmeter von neuen Eigentumswohnungen derzeit durchschnittlich 3.777 Euro kostet. In einigen Fällen berichten Immobilienmakler davon, dass auch Quadratmeterpreise von über 4.000 Euro erzielt werden. Der Stadtteil Göggingen bietet jedoch Immobilien für jedermann, denn die Preise variieren stark je nach Lage. Die Preisuntergrenze liegt bei Mietwohnungen bei 7 €/m², wobei derlei günstige Wohnungen vor allem bei den zahlreichen Studierenden beliebt sind.  In Göggingen-Nordwest sind Maklern zufolge sogar Quadratmeterpreise von nur 5 €/m² möglich. Doch auch bessere Lagen und Immobilien in hoher Ausstattung sind in Göggingen zu finden. Die Kaufpreise für Eigentumswohnungen etwa sind auch in Göggingen-Süd ähnlich hoch wie im östlichen Neubaugebiet.

Die Innenstadt 

Die Immobilienpreise für neue Eigentumswohnungen in der Innenstadt sind mit durchschnittlich 4.538 Euro pro Quadratmeter noch einmal wesentlich höher. Als eine der besten Wohngegenden der Stadt haben neue Eigentumswohnungen in diesem Stadtteil auch eine Preisspanne zwischen 3.600 Euro und 5.370 Euro pro Quadratmeter.

Das Ulrichsviertel 

 Das nahe gelegene Ulrichsviertel, welches sich durch eine Top Lage auszeichnet, soll seine letzten Bauarbeiten bis Anfang 2016 abgeschlossen haben. Derzeit liegen dort die Preise der Mietwohnungen noch knapp über dem Preisdurchschnitt der gesamten Stadt. So werden bis dato neue Mietwohnungen für durchschnittlich 10,87 Euro pro Quadratmeter vermietet. Bei bestehenden Wohnungen liegt der Quadratmeterpreis zwar bei 9,40. Die Preisspanne reicht aber in diesem Segment bis zu einem Quadratmeterpreis von 11,76 Euro und kann somit auch die Mietpreise der Neubauwohnungen übertreffen. Im Bereich der Eigentumswohnungen übertreffen die durchschnittlichen Quadratmeterpreise des Ulrichsviertels sogar die der Innenstadt. Immobilienmakler veräußern Eigentum für durchschnittlich 4.781 Euro pro Quadratmeter. Trotz der hohen Preise sind Immobilien als Wertanlage für Kapitalanleger und Investoren im Ulrichsviertel nicht uninteressant, denn sie erwirtschaften eine solide Rendite von 4,3 Prozent.

Bauprojekt Beethovenpark in der Innenstadt 

In der Innenstadt entsteht im Augenblick ebenfalls das Wohnprojekt Beethovenpark, das momentan als größtes Bauvorhaben in Augsburg zu nennen ist. Es erstreckt sich über 90.000 Quadratmeter und soll nicht nur mit seiner zentralen Lage, sondern vor allem durch einen edlen Flair überzeugen. 

Das Universitätsviertel 

Auch im benachbarten Universitätsviertel liegen die Preise vergleichsweise über dem Durchschnitt Augsburgs. Das Viertel ist aufgrund der nahegelegenen Universität bei Studenten stark nachgefragt und die häufigen Neuvermietungen führen letztlich dazu, dass die Mietpreise von den Eigentümern regelmäßig nach oben angepasst werden können. Mittlerweile liegen die durchschnittlichen Mietpreise für Neubauwohnungen bei 9,40 Euro pro Quadratmeter und reichen sogar bis zu einem Quadratmeterpreis von 13 Euro. Bestandswohnungen weisen derzeit noch durchschnittliche Quadratmeterpreise von 8,92 Euro auf. Hier liegt die Preisspanne zwischen 7,46 Euro und 10,44 Euro pro Quadratmeter. Aber die Vergangenheit hat gezeigt, dass die Miet- und Kaufpreise im Universitätsviertel sich stark verändert haben und auch in Zukunft erstmals nicht mit einer Stagnation der Preise zu rechnen ist. Nichtsdestotrotz bleibt das Universitätsviertel für Kapitalanleger interessant. Denn noch liegen die Kaufpreise von neuen Eigentumswohnungen bei durchschnittlich 3.735 Euro pro Quadratmeter, während es bei bestehenden Immobilien sogar durchschnittlich nur 2.427 Euro pro Quadratmeter sind. Ungeachtet der Preise erwirtschaften beide Typen eine moderate Rendite von 3 bis 4,4 Prozent.

Augsburg als Wohnort 

Trotz des starken Anstiegs in den letzten Jahren werden die Immobilienpreise in Augsburg immer noch als moderat eingeschätzt. Das macht die Stadt zu einem umso attraktiveren Wohnort. Mieten bewegen sich zwischen 6 Euro in einfachen Wohnlagen und 12 Euro in hochwertigen Lagen. Die Preisuntergrenze für Ein- und Zweifamilienhäuser liegt in einfacher Wohnlage bei 250.000 Euro. Bemerkenswert ist außerdem die Tatsache, dass Käufer und Investoren mittlerweile für eine Eigentumswohnung bereit sind so viel zu zahlen, wie vor kurzem noch für ein freistehendes Haus. Wer also derzeit in Augsburg in Immobilien investieren möchte, der sollte genau auf die Lage und den Wert des Objekts achten.

Preiswerte Lagen 

Mittlere und einfache Lagen sind im Moment noch in Pfersee, Kriegshaber und Oberhausen zu finden. 

Pfersee 

Das im Westen der Altstadt gelegene Pfersee bietet Quadratmeterpreise ab 2000 Euro für Eigentumswohnungen. Das gilt allerdings nicht für Neubauwohnungen, welche zwischen 4000 und 4700 €/m² erzielen. Das Viertel zeichnet sich dadurch aus, dass sehr viel neuer Wohnraum entstanden ist. Seit einigen Jahren durchläuft Pfersee eine Aufwertung und wird als Wohnlage immer attraktiver, wobei definitiv noch Potenzial vorhanden ist. 

Oberhausen 

Nördlich der Innenstadt liegt Oberhausen, das Multi-Kulti Viertel mit verträglichen Immobilienpreisen. Zur Miete findet hier so gut wie jeder eine bezahlbare Wohnung, wobei die Preise zwischen 6 und 10 €/m² variieren. Besonders der Hauskauf ist im städtischen Vergleich ein Schnäppchen, mit durchschnittlich 2177 €/m². Während Bestandswohnungen pro Quadratmeter um die 2000 Euro kosten, sind Neubauwohnungen mit nur 2642 €/m² im Durchschnitt ebenfalls sehr günstig. 

Da Augsburg in Zukunft weiter wachsen wird, bieten Immobilien in einfachen Lagen für Investoren eine interessante Kapitalanlage. Es kommt jedoch auf das einzelne Objekt und die konkret zu erwartende Rendite an. Wer jedoch aktuell eine moderne Immobilie in einer attraktiven Lage kauft, der kann auch bei einer geringen Rendite darauf vertrauen, dass der Wert in Zukunft steigen wird. Doch Immobilienmakler haben angesichts der angespannten Lage Schwierigkeiten, zum Verkauf stehende Immobilien zu finden.

Das Augsburger Umland 

Auch im Umland von Augsburg gibt es für Käufer, Makler und Investoren einige interessante Wohnlagen. Häufig befinden sich die sehr guten Lagen genau vor der Stadtgrenze, etwa in Bobingen, Friedberg oder Mühlhausen. Natürlich liegt das Preisniveau insgesamt niedriger als in Augsburg, doch einzelne Lagen mit teuren Einfamilienhäusern stehen den Stadtpreisen in Nichts nach. Besonders Augsburger Familien auf der Suche nach einem Eigenheim ist die Naturnähe immer wichtiger. Doch dazu muss man das Stadtgebiet gar nicht verlassen, denn auch der südliche Teil der Stadt ist geprägt von zahlreichen Wald- und Grünflächen. 

Wohnbauprojekte 

Immobilienmakler in Augsburg sind immer mehr damit beschäftigt, für die neu Zugezogenen Wohnungen zu suchen. Es handelt sich dabei in großem Maße um junge Menschen, Paare und Singles, welche moderne Wohnungen in zentraler Lage bevorzugen. Dieser Nachfrage können Makler vermehrt nachkommen, da die Neubauprojekte eben für diese Klientel immer mehr kleine Wohnungen entstehen lassen.

Proviantbachquartier 

Das Proviantbachquartier, welches einst als heruntergekommenes Arbeiterviertel bekannt war, wurde komplett umgewandelt, um neuen Wohnraum zu schaffen. Vor allem Neubauten sind hier entstanden, die zwischen 2800 Euro und 3300 Euro pro Quadratmeter erzielen. Jedoch trifft man hier fast nur auf Käufer von außerhalb, da viele Augsburger die Gegend immer noch mit anderen Augen sehen. Wie man deutlich erkennt, sieht sich die wirtschaftsorientierte Stadt aufgrund der wachsenden Bevölkerung gezwungen, einen Großteil der Viertel enorm aufzuwerten und umzugestalten. Zahlreiche noch nicht fertiggestellte Wohneinheiten und noch viel freie Flächen bieten aber das benötigte Potenzial. Der Immobilienmarkt und die Wirtschaft profitieren stark von der Nachfrage.

Prognose von Immobilienmaklern

Laut einiger Immobilienmakler und Experten soll die Nachfrage in den kommenden Jahren weiterhin steigen. Mit der Fertigstellung des neuen Hauptbahnhofs im Jahr 2019, der momentan mithilfe von Investitionen in Milliardenhöhe umgebaut wird, sollen weitere schnelle Verkehrsanbindungen entstehen. Durch die Ansiedlung vieler innovativer Unternehmen und der herausragenden Bauqualität, wird sich Augsburg nicht nur aufgrund der Nähe zu München, sondern auch als Stadt für sich weiterhin zum Positiven entwickeln können. 

 

 

 

 

Haben Sie Fragen?
030 - 346 555 450