Immobilienmakler in Münster.

  • Schwerpunkte:
    • Marktwertanalyse
    • Zielgruppenanalyse
    • Individuelle Vermarktungsstrategie

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Gewerbeimmobilien
    • Kapitalanlagen
    • Marktpreisermittlung

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Vermieten
    • Bewertung
    • Verkaufen

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Wohnimmobilien
    • Kapitalanlagen
    • Projektentwicklung

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Eigentumswohnungen
    • Gewerbeimmobilien
    • Immobilienvermittlung

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Wohnimmobilien
    • Eigentumswohnungen
    • Gewerbeimmobilien

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Eigentumswohnungen
    • Einfamilienhäuser
    • Home Staging

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Eigentumswohnungen
    • Baugrundstücke
    • Einfamilienhäuser

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Hausverwaltung
    • Zwangsversteigerung
    • Gutachten

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Wohnimmobilien
    • Immobilienvermittlung
    • Immobilienbewertung

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Wohnungsvermittlung
    • Immobilienvermittlung
    • Baugrundstücke

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Wohnimmobilien
    • Projektentwicklung
    • Anlageimmobilien

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Eigentumswohnungen
    • Gewerbeimmobilien
    • Baugrundstücke

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Wohnimmobilien
    • Bestandsimmobilien
    • Home Staging

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Wohnimmobilien
    • Gewerbeimmobilien
    • Baugrundstücke

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Vermietung
    • Eigentumswohnungen
    • Wohnungsvermittlung

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Immobilienvermittlung
    • Neubauimmobilien
    • Projektentwicklung

    Kostenlos & unverbindlich

Immobilienmakler Münster

Münsters Immobilienmarkt und seine Makler

Überblick

Bis Mitte des 20. Jahrhunderts galt die Stadt Münster als preußische Landeshauptstadt der Provinz Westfalen. Heute ist die Stadt mit ihren knapp 302.000 Einwohnern eine Großstadt des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen, die sich auch erst seit dem Jahr 1915 offiziell eine Großstadt nennen darf. 

Die Einwohnerentwicklung Münsters

Seither wuchs die Einwohnerzahl Münsters stetig an und erreichte im Jahr 2014 einen historischen Höchststand mit über 300.000 Einwohnern. Zusätzlich gehört die Stadt Münster zu den etablierten Hochschulstandorten Deutschlands und stellt mit knapp 55.000 eingeschriebenen Studenten, wovon allein knapp 43.000 Studenten der ansässigen Westfälischen Wilhelms-Universität angehören, eine der größten deutschen Universitätsstädte dar. 

Münster als Dienstleistungs- und Verwaltungsstandort

Jenseits des Rufes als klassische Universitätsstadt besticht die Stadt Münster neben der Vielzahl der vielfältigen Arbeitsmöglichkeiten vor allem als Dienstleistungs- und Verwaltungsstandort, wonach auch zahlreiche Institutionen des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen in der Stadt ansässig sind. So findet sich in Münster beispielsweise nicht nur das Verfassungsgericht Nordrhein-Westfalens, sondern ebenfalls das Oberverwaltungsgericht des Bundeslandes.

Optimale Arbeits- und Lebensverhältnisse in Münster

Positive Vorzüge bietet die Stadt auch mit ihrer demographischen und wirtschaftlichen Situation. Denn insbesondere der gesamte Arbeitsmarkt Münsters bietet ein optimales Klima. Nach einer Analyse des Wirtschaftsmagazin WirtschaftsWoche aus dem Jahr 2012 stellt Münster im überregionalen Vergleich den zweitbesten Arbeitsmarkt in ganz Deutschland nach München dar. Zusätzlich liegt die Stadt mit einer Arbeitslosenquote von 6 Prozent (Stand: November 2015) weit unter dem Durchschnitt Nordrhein-Westfalens und die zukünftigen Tendenzen sprechen weiterhin für eine rückläufige Arbeitslosenquote. Außerdem bietet die Stadt optimale Lebensverhältnisse, wonach die höchsten Lebenserwartungen bei Frauen und Männern, die in allen deutschen Städten zu finden sind, in Münster erreicht werden.Im Generellen ist die ganze Region Münsterland sehr beliebt, da sie eine hohe Lebensqualität bietet. 

Attraktiv in Münster sind besonders die wiederhergestellte historische Altstadt mit ihren vielen Bars und Shoppingmöglichkeiten, aber auch die schöne Umgebung der Stadt bietet viele attraktive Standorte. 

Prognosen der Einwohnerentwicklung

Unabhängig von der Popularität der Stadt als klassischer Bildungsstandort der Hochschulbildung oder der attraktiven Arbeitsmöglichkeiten, die die Stadt zur Zeit bietet, gehen zahlreiche Prognosen davon aus, dass der Trend der wachsenden Bevölkerung auch in Zukunft anhalten wird. Der Ausschuss Nordrhein-Westfalens für Stadtplanung, -entwicklung und Verkehrsplanung geht davon aus, dass die Stadt Münster bis zum Jahr 2040 auf knapp 349.350 Einwohner anwachsen wird, was einem Wachstum von 15 Prozent entsprechen würde. 

Immobilienmakler in Münster

In der Großstadt Nordrhein-Westfalens treffen eine Vielzahl von diversen Immobilienmaklern auf die rund 302.000 Einwohner. Dabei stellen insbesondere zahlreiche Unternehmen, wie beispielsweise Engel & Völkers oder Homann Immobilien, den größten Anteil der lokalen Makler dar. Doch auch Banken sind im Immobiliengeschäft in Münster tätig. 

Die Stadt Münster stellt dabei ein lukratives Pflaster für die Immobilienmakler dar. Denn insbesondere die hohe Dichte an Studenten, von denen auch jährlich immer mehr in die Stadt strömen, erhält die stetige Nachfrage nach Wohnraum, womit letztlich auch der Einsatz eines Immobilienmaklers gefragt bleibt. 

Kosten für einen Makler in Münster

Grundsätzlich gilt, dass die Kosten der Immobilienmakler in Münster im überregionalen Vergleich sehr günstig anzusehen sind. Zwar variieren die einzelnen Provisionssätze bei jedem einzelnen Immobilienmakler, dennoch sind die Kosten der Makler sehr preisgünstig. Während einzelne Makler in einigen Bereichen gar keine Provision verlangen, erreichen manche Spitzensätze knapp 5% als Provisionszahlung.

Beispielhaft gilt für den Kauf, Verkauf und die Vermietung, dass der Einsatz des Immobilienmaklers in diesen Bereichen sehr günstig ist. Während beispielsweise beim Immobilienverkauf im bundesweiten Durchschnitt 1,44% des netto Objektwertes als Provision an den Makler zu entrichten sind, liegt der durchschnittliche Provisionssatz in Münster bei lediglich 0,99% des netto Objektwertes. Ausschließlich Mieter, die einen Immobilienmakler engagieren, müssen in Relation zum bundesweiten Durchschnitt höhere Kosten tragen.

Provision für den Makler bei Verkäufen in Münster

Wird ein Immobilienmakler für die Veräußerung einer Immobilie engagiert, so kümmert sich dieser um die Exposéerstellung, die Besichtigung, etc. Die damit verbundenen Kosten sind zusätzlich bei einer erfolgreichen Transaktion als Provision an den jeweiligen Makler zu entrichten. In Münster werden durchschnittlich 0,99% des netto Objektwertes als Vergütung des Maklers berechnet. Damit liegen die Kosten weit unter dem bundesweiten Durchschnittswert. Deutschlandweit werden durchschnittlich 1,44% des netto Objektwertes beim Immobilienverkauf als Provision entrichtet.

Auch für Käufer einer Immobilie gilt, dass sich die Kosten eines engagierten Immobilienmaklers in Münster in Grenzen halten. Während bundesweit durchschnittlich 4,40% des netto Objektwertes als Courtage angesetzt werden, sind es in Münster dagegen lediglich durchschnittlich 3,81% des netto Objektwertes.

Provision bei Vermietungen

Bei Vermietungen gilt, dass die Kosten des Immobilienmaklers vom Vermieter getragen werden, wenn dieser auch vom Vermieter engagiert und beauftragt wurde. Dabei wird die erfolgreiche Arbeit des Maklers, nachdem er einen passenden Mieter gefunden hat, mit durchschnittlich 1,71 Monatsmieten als Provisionszahlung vergütet. Zahlreiche Anbieter in Münster verlangen seitens der Vermieter keine Provision, während einzelne höhere Provisionssätze verlangen. Doch auch in diesem Bereich unterbietet die durchschnittliche Provision in Münster den bundesweiten Provisionssatz. Dieser liegt durchschnittlich bei 2,06 Monatsmieten.

Maklerprovision bei Mietobjekten in Münster

Sowohl eine zunehmende Nachfrage nach Wohnraum als auch die exorbitanten Preisentwicklungen sind derzeit problematische Charakteristika des Immobilienmarktes in Münster. Daher sollten Wohnungssuchende gründlich über die Beauftragung eines Immobilienmaklers nachdenken. Zwar sind damit erhöhte Kosten verbunden, dennoch kann dies viel Zeit und Nerven sparen.

In Münster wird die erfolgreiche Arbeit des Immobilienmaklers von Wohnungssuchenden mit durchschnittlich 1,89 Monatsmieten als Provisionszahlung entschädigt. Damit liegen die durchschnittlichen Forderungen der Makler in Münster über den bundesweiten Durchschnittswerten von 1,74 Monatsmieten als Provision.

Immobilienmarkt in Münster

Da Münster nicht nur eine der besten Anlaufstellen für Studenten ist, sondern generell viele Vorzüge im Bereich des Arbeitsmarktes zu bieten hat und als Stadt populär und attraktiv bleibt, ist es nicht verwunderlich, dass die Einwohnerzahlen fortlaufend steigen und dass dies auch mit steigenden Immobilienpreisen einhergeht. Zwar entsprechen die Preisanstiege nicht anderen Großstädten und sind somit noch sehr mäßig einzuschätzen. Dennoch gilt, dass das günstige Leben der vielen Studenten und Beamten inzwischen der Vergangenheit angehört. 

Immobilienpreisentwicklung in Münster

Betrachtet man bis dato ausschließlich die Entwicklung der Immobilienpreise, so kann man eine Preissteigerung von mindestens 30 Prozent ausmachen. Eigentumswohnungen in Größenordnungen von durchschnittlich 60 oder 100 Quadratmetern legten seit dem Jahr 2011 in Summe eine Steigerung von 28 bis 38 Prozent zurück. Besonders kleine Wohnungseinheiten von durchschnittlich 30 Quadratmetern waren in diesem Zeitraum sehr begehrt. Mit einer 95-prozentigen Steigerung verdoppelten sich sogar fast die Kaufpreise. Im selben Zeitraum legten die Kaufpreise von Ein- und Zweifamilienhäusern eine ähnliche Entwicklung zurück. Auch bei Mietwohnungen ließ sich seit dem Jahr 2011 eine Steigerung der Mietpreise feststellen. Bei Wohneinheiten mit durchschnittlichen Größen von 30 oder 60 Quadratmetern konnten in Summe für diesen Zeitraum Steigerungen von knapp 8 Prozent beobachtet werden.

Anpassung schlechter Wohngegenden

Die Entwicklung der Immobilienpreise hat in Münster derweil dazu geführt, dass die Stadt aktuell kaum noch schlechte Wohngegenden besitzt. Aufgrund der Preisanstiege konnten Immobilienmakler in der Vergangenheit des Öfteren die Quadratmeterpreise anpassen, wodurch selbst durchschnittliche Wohngegenden mittlerweile als höherwertig bezeichnet werden können. Inzwischen müssen angehende Mieter damit rechnen, dass in attraktiven Gegenden Mietpreise von bis zu 16 Euro pro Quadratmeter verlangt werden können. Dies gilt beispielsweise für das Kreuzviertel. 

Durchschnittliche Quadratmeterpreise für Mietwohnungen

Ansonsten liegt der durchschnittliche Quadratmeterpreis für Neubauwohnungen bei 11,17 Euro. Dabei reicht die Preisspanne zwischen 8,75 Euro und bis zu 16,58 Euro pro Quadratmeter wie beispielsweise im Stadtteil Buddenturm. Im Gegensatz dazu liegen die Richtwerte der bestehenden Mietwohnungen leicht unter den Preisen der Neubauwohnungen. Sie weisen in Münster durchschnittliche Quadratmeterpreise von 9,24 Euro auf, wobei die Preisspanne in einem Rahmen von 6,80 Euro und 15 Euro pro Quadratmeter, wie beispielsweise im Stadtteil Dom, liegt. 

Kaufpreise für neue Eigentumswohnungen in Münster

Auch der Erwerb von Immobilien schlägt in der Stadt sehr deutlich auf den Geldbeutel. Für neue Eigentumswohnungen sind durchschnittliche Quadratmeterpreise von über 4.000 Euro keine Seltenheit. In Stadtteilen wie Rumphorst, Mauritz-Mitte, Herz-Jesu oder Uppenberg liegen die Kaufpreise schon im Durchschnitt bei über 4.100 Euro pro Quadratmeter. Vor allem in Uppenberg, nordwestlich des Stadtzentrums, werden einzelne Immobilien von Maklern gern für Quadratmeterpreise von bis zu 4.786 Euro angeboten. Sonst liegt der durchschnittliche Einstandspreis für neue Eigentumswohnungen in Münster bei 3.866 Euro pro Quadratmeter. 

Kaufpreise für bestehende Eigentumswohnungen in Münster

Bestehende Eigentumswohnungen sind dagegen im Schnitt etwas günstiger zu erwerben. Obwohl der durchschnittliche Quadratmeterpreis in Münster aber bei 2.501 Euro liegt, verteilen sich rund um das Stadtzentrum herum etliche Bezirke, in denen die durchschnittlichen Kaufpreise von bestehenden Eigentumswohnungen bei über 3.500 Euro pro Quadratmeter liegen. Eine Ausnahme stellen hierbei die Immobilien in Münster-Schlachthof dar. Der durchschnittliche Quadratmeterpreis liegt für bestehende Immobilien dort bei 4.178 Euro. Die Preisspanne reicht dabei von 3.690 Euro bis hin zu Quadratmeterpreisen, die über der 5.000 Euro Marke liegen.

Probleme des Immobilienmarktes in Münster

Im Allgemeinen zeigen sich für den Immobilienmarkt in Münster zwei grundlegende Probleme, die vor allem die gefragteren Stadtteile betreffen. Denn einerseits trifft eine zunehmende Nachfrage nach Immobilien auf ein immer knapper werdendes Angebot. Andererseits nehmen die Züge der Preisentwicklungen mitunter exorbitante Ausmaße an. Rund um das Kreuzviertel werden für Neubauwohnungen Quadratmeterpreise zwischen 5.000 und 6.000 Euro von Immobilienmaklern verlangt. Selbst bestehende Eigentumswohnungen erreichen in Spitzensegmenten Quadratmeterpreise von bis zu 5.833 Euro. Noch extremer sind die Quadratmeterpreise im Stadtteil Pluggendorf. In unmittelbarer Nähe des Aasees müssen Investoren und Kapitalanleger in bestimmten Lagen des Stadtteils bis zu 10.000 Euro pro Quadratmeter investieren. Solche Quadratmeterpreise werden im Bundesland sonst nur in Düsseldorf erreicht.

Tendenzen des Immobilienmarktes

Die Stadt hat aber letztendlich erkannt, dass auf langfristige Sicht neue Wohnräume in der Stadt realisiert werden müssen, um dem erhöhten Bedarf gerecht zu werden. Zwar fehlt es insgesamt an Wohnungen im fünfstelligen Bereich, seit längerer Zeit wird aber eine zusätzliche Verdichtung der Innenstadt vorangetrieben und alte Wohngebäude werden vermehrt ersetzt. Ungeachtet dessen benötigt die Stadt aber vor allem bezahlbaren Wohnraum für Jedermann.

 

 

 

 

Haben Sie Fragen?
030 - 346 555 450