Immobilienmakler in Regensburg.

  • Schwerpunkte:
    • Marktwertanalyse
    • Zielgruppenanalyse
    • Individuelle Vermarktungsstrategie

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Gewerbeimmobilien
    • Immobilienverkauf
    • Immobilienvermietung

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Gewerbeimmobilien
    • Immobilienvermittlung
    • Privatimmobilien

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Wohnimmobilien
    • Immobilienvermittlung
    • Neubauimmobilien

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Wohnimmobilien
    • Studentenapartments
    • Studentenwohnungen

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Eigentumswohnungen
    • Kapitalanlage
    • Häuser

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Wohnimmobilien
    • Vermietung
    • Gewerbeimmobilien

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Häuser Kauf
    • Wohnungen Kauf
    • Häuser Miete

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Eigentumswohnungen
    • Gewerbeimmobilien
    • Privatimmobilien

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Wohnimmobilien
    • Gewerbeimmobilien
    • Renditeobjekte

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Wohnimmobilien
    • Eigentumswohnungen
    • Gewerbeimmobilien

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Eigentumswohnungen
    • Gewerbeimmobilien
    • Immobilienvermittlung

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Wohnimmobilien
    • Eigentumswohnungen
    • Immobilienvermittlung

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Immobilienvermittlung
    • Sachverständiger

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Wohnimmobilien
    • Immobilienvermittlung
    • Immobilienbewertung

    Kostenlos & unverbindlich

Immobilienmakler Regensburg

Informationen zum Immobilienmarkt in Regensburg

Überblick 

Geschichtlicher Hintergrund 

Die Bischofsstadt Regensburg ist mit seiner historischen Innenstadt ein wahrer Touristenmagnet. Große Teile der Altstadt wurden im Mittelalter erbaut und erhielten 2006 mit Stadtamhof den Status eines UNESCO-Welterbes. Die Stadt erlebte im 12. bis 14. Jahrhundert ihre Blüte als eine europäische Handelsmetropole. Noch heute ist dieser Wohlstand an den zahlreichen Bauwerken romanischer und gotischer Architektur erkennbar. Zusammen mit der geschichtsträchtigen Innenstadt prägt die Donau mit seinen zwei Donauinseln das weltberühmte Stadtbild. 

Wichtige Fakten und wirtschaftliche Situation 

Regensburg liegt am nördlichsten Punkt der Donau, in der Oberpfalz im Osten von Bayern. Seine Einwohnerzahl beträgt etwa 150.000, davon sind rund 23 Prozent Studierende. Die Eröffnung von Regensburgs Universität und Fachhochschule im Jahr 1967 wird oft als Ausgangspunkt für den erneuten wirtschaftlichen Aufschwung angesehen. Heute hat Regensburg mit 760 Beschäftigen pro 1000 Einwohner die zweithöchste Arbeitsplatzdichte in Deutschland. Der Wirtschafts- und Forschungsstandort hat Schwerpunkte in der Automobilindustrie, der IT-Branche und der Elektrotechnik. Aber auch Einzelhandel, Dienstleistungssektor und Tourismus sind wirtschaftlich florierende Bereiche. 

Das Stadtbild 

Verantwortlich für den Charme der Stadt sind die zahlreichen Profanbauten und die schmalen Gassen. Die Altstadt ist außerdem von mehreren Parkanlagen umgeben. Besonders sehenswert sind dabei der Herzogspark, der Dörnbergpark sowie der Stadtpark. Regensburg ist bekannt für einige kulturelle Veranstaltungen wie das „Regensburger Dult“. Ein Volksfest, was jedes zweite Jahr im Sommer stattfindet und sich in der Altstadt zuträgt. Die Stadt erfreut sich dann an über 100 000 Besuchern. Ansonsten genießen auch die Donauausstellung (DONA) und der Christkindlmarkt überregionales Ansehen.

Immobilienmarkt in Regensburg

Nachfrage und Preisentwicklung auf dem Immobilienmarkt 

Dank des hohen Einkommens vieler Regensburger ist die Nachfrage nach luxuriösem Wohnraum bei Maklern entsprechend hoch. Das spiegelt sich auf dem Immobilienmarkt wieder, der explosionsartige Preisanstiege verzeichnen kann. Zwischen 2008 und 2013 sind Immobilienpreise um 63,4 Prozent angestiegen, nirgendwo sonst sind die Kaufpreise so schnell gewachsen. Mit durchschnittlich 2.776 Euro pro Quadratmeter liegt Regensburg auch bei der Höhe der Verkaufspreise von Immobilien an dritter Stelle im bundesweiten Vergleich (Quelle: ImmobilienScout24, 2013). 

Neuer Wohnraum in Regensburg 

Trotz dieser Entwicklung entsteht ständig neuer Wohnraum in Regensburg. Auf dem Gelände der stillgelegten Zuckerfabrik im Osten der Stadt sollen für 1500 Menschen Wohnungen entstehen. In bester Wohnlage im Inneren Westen, direkt am Hauptbahnhof, sollen weitere 1100 Wohnungen bis 2018 gebaut werden. Da die Stadt wächst, sind Investitionen in den Neubau von Immobilien nach wie vor sehr profitabel. Gleichzeitig wird aber befürchtet, dass sich eine Preisblase bilden könnte. Ein Überangebot an Neubauwohnungen könnte die Immobilienpreise wieder sinken lassen. 

Miet- und Kaufpreisentwicklung 

Obwohl die Mietpreise in Regensburg gestiegen sind, kann der Anstieg nicht mit der Entwicklung der Kaufpreise mithalten. Regensburg liegt auch in dieser Hinsicht an der Spitze im Vergleich mit anderen Großstädten. Der Unterschied zwischen dem Anstieg der Preise bei Immobilienverkäufen und dem Mietpreisanstieg lag zwischen 2007 und 2014 bei fast 42 Prozent. 

Wohnlagen in Regensburg 

Die Durchschnittsmiete für Wohnungen in Regensburg lag 2014 bei 7,69 €/m², wobei in der Innenstadt der Quadratmeter aktuell zwischen 10,37 €/m² und 11,87 €/m² kostet. 

Stadtamhof 

Sehr beliebt ist außerdem Stadtamhof, das auf der nördlichen Insel zwischen Donau und dem Europakanal liegt. Stadtamhof ist der flächenmäßig kleinste Stadtteil in Regensburg und der Wohnraum ist dort deshalb nur begrenzt verfügbar. Durch die inselähnliche Lage zwischen den zwei Flüssen Regen und Donau, ist eine Vergrößerung der Wohnfläche ebenfalls nicht möglich. Erreichbar ist die Gegend über die sogenannte Steinerne Brücke, die gleichzeitig ein wichtiges Wahrzeichen der Stadt darstellt. Die überwiegenden historischen Bauwerke stehen größtenteils unter Denkmalschutz. Immobilien aus dem Bestand aber auch Neubauten erzielen hier Spitzenpreise. Besonders die Aussicht auf die berüchtigte Brücke ist häufig Grund für einen weiteren Anstieg der Quadratmeterpreise. Rund 12,50 €/ m² sind einige Käufer bereit zu zahlen, um in der besten Lage der Stadt residieren zu dürfen. 

Weitere gute Wohnlagen 

Günstiger lässt sich zur Miete in den weiter von der Altstadt entfernten Vierteln wie Schwabelweis, Reinhausen, Burgweinting-Harting und Oberisling-Grass wohnen. Viele neu entstandene Wohnungen können in beliebten Lagen für mehr als 12 Euro pro Quadratmeter vermietet werden, so z.B. in Grossprüfening-Deichbetten-Königswiese und in Kumpfmühl-Ziegetsdorf-Neuprüll. Somit ist neben dem Immobilienverkauf auch die Vermittlung von Wohnungen zur Miete ein gewinnbringendes Arbeitsgebiet für Immobilienmakler. 

Burgweinting 

Eine besondere Entwicklung in Regensburg ist außerdem das entstandene neue Wohnviertel in Burgweinting. Der neue Stadtteil erstreckt sich im Süden der Innenstadt und weist deshalb eine sehr zentrale Lage mit schnellen Anbindungen auf. Ziel des Projekts war es Wohnraum zu schaffen, von dem aus sich Arbeiten und Wohnen gut verbinden lässt. Das nah gelegene Gewerbe- und Industriegebiet ist deshalb zu Fuß oder mit dem Fahrrad bequem zu erreichen. Insgesamt sind mittlerweile um die 7000 Menschen eingezogen. Die gleichzeitige Nähe zur Natur und Erholung bietet einen weiteren Pluspunkt und sorgt für eine hohe Lebensqualität.

Weitere Projekte für die Zukunft 

Die Stadt Regensburg plant momentan diverse weitere Bauprojekte, die nicht nur neuen Wohnraum schaffen, sondern auch die Infrastruktur im Allgemeinen verbessern sollen. Ein Beispiel ist das neue Kultur- und Kongresszentrum (RKK), das als Versammlungsstätte für Veranstaltungen aller Art genutzt werden soll. Im Jahr 2018 soll außerdem der TechCampus fertiggestellt werden. Der Wirtschaftsstandort will hier Platz schaffen für die Ansiedlung neuer Unternehmen aus innovativen technischen und wissenschaftlichen Bereichen. Des Weiteren wurde dieses Jahr (2015) das Haus der Musik eröffnet – ein weiterer Veranstaltungsort für Musikveranstaltungen aller Art.

Regensburg ist eine sehr familienfreundliche Stadt, die Kinder und Familien stark mit einbindet. Es gibt ein umfangreiches Angebot an Freizeitmöglichkeiten, Spielplätzen und guten Schulen. 

Die hohe Dynamik im Immobilienmarkt ist zum einen auf den Zuzug und die wachsende Wirtschaft zurückzuführen. Zum anderen konnten einige Immobilienmakler feststellen, dass das durchschnittliche Einkommen und damit die Kaufkraft der Regensburger Bevölkerung immer weiter ansteigt und viele Interessenten bereit sind, mehr für eine Immobilie zu zahlen als noch vor einigen Jahren. Besonders Immobilien aus dem Bestand haben dabei stark an Wert gewinnen können. 

Für die Zukunft lässt sich festhalten, dass die Lagen in und um die Altstadt weiterhin die gefragtesten Viertel bleiben werden. Auch der früher eher abgewertete Osten der Stadt, wo sich die Industrie erstreckt, wird weiterhin an Beliebtheit gewinnen, denn immer mehr Leute wissen die Nähe zur Arbeit zu schätzen. Ein weiterer Anstieg der Immobilien aus dem Bestand ist mehr als sicher und nach oben hin offen. Die Preisentwicklung bei Neubauten ist jedoch noch unklar. Durch den starken Zuwachs an Wohnraum sind luxuriöse Neubauten keine Seltenheit mehr und die Preise könnten deshalb in Zukunft gedämpft werden. Insgesamt bleibt Regensburg jedoch ein attraktiver Wohnort, der nicht nur aufgrund seiner Wirtschaftskraft punkten kann, sondern auch über hohe Lebensqualität mit mittelalterlicher Atmosphäre verfügt, die der Stadt einen besonderen Flair verleiht und sie zu einem begehrten Wohnort macht.

 

 

Haben Sie Fragen?
030 - 346 555 450