Immobilienmakler in Stralsund.

  • Schwerpunkte:
    • Eigentumswohnungen
    • Gewerbeimmobilien
    • Mietobjekte

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Wohnimmobilien
    • Eigentumswohnungen
    • Einfamilienhäuser

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Wohnimmobilien
    • Kapitalanlagen
    • Ferienimmobilien

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Vermietung
    • Immobilienvermittlung
    • Baugrundstücke

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Wohnimmobilien
    • Vermietung
    • Gewerbeimmobilien

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Baugrundstücke
    • Einfamilienhäuser
    • Ferienimmobilien

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Kapitalanlagen
    • Ferienimmobilien
    • Insel Rügen

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Wohnimmobilien
    • Kapitalanlagen
    • Hausverwaltung

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Vermietung
    • Gewerbeimmobilien
    • Kapitalanlage

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Eigentumswohnungen
    • Gewerbeimmobilien
    • Privatimmobilien

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Reitanlagen
    • Pferdeimmobilien
    • Reitimmobilien

    Kostenlos & unverbindlich

Immobilienmakler Stralsund

Stralsund

Überblick

Die im Nordosten Deutschlands und an der südlichen Ostseeküste liegende Hansestadt Stralsund gehört mit ihren rund 57.500 Einwohnern zu einer der größten Städte des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern. Zudem ist sie auch die größte Stadt in der Region Vorpommern. Da Stralsund direkt im südlichen Raum der Ostsee und zudem direkt an der Meerenge Strelasund liegt, wird die Hansestadt aufgrund der Lage auch häufig als Tor zur Insel Rügen bezeichnet. Der Strelasund ist ein Meeresarm der Ostsee, der die Insel Rügen von der Stadt Stralsund und dem weiteren Festland trennt.

Die Geschichte Stralsunds beginnt bereits im frühen 13. Jahrhundert, als der Hansestadt das damalige Städterecht zugesprochen wurde. Seither erlangt Stralsund vor allem mit ihrer renommierten Altstadt immer wieder Ruhm. Seit 2002 gehört die Altstadt mit all ihren Baudenkmälern zum UNESCO-Weltkulturerbe und darf seitdem auch den Titel „Historische Altstädte Stralsund und Wismar“ tragen. Neben der altehrwürdigen Altstadt, dessen Gebäude teilweise unter Denkmalschutz stehen und immer wieder aufwendig saniert werden, sorgt vor allem der touristische Schwerpunkt dafür, dass tagtäglich Besucher in die Stadt strömen. Stralsund gilt in der Ostseeregion als eines der bedeutendsten touristischen Zentren. Zudem gelten das Deutsche Meeresmuseum und insbesondere das dazugehörige Ozeanmuseum als weitere Attraktionen der Stadt, die viele Besucher anlocken.

Neben dem Tourismus darf der Hansestadt vor allem nicht ihr großer Stellenwert als Wirtschaftsstandort abgesprochen werden. Wirtschaftlich gesehen bietet die Hansestadt hervorragende Bedingungen und viel Potential für Neuansiedlungen von Unternehmen. Dafür sprechen vor allem die Lage und die gute Anbindung an die Stadt, günstige Gewerbeflächen und eine sehr gute Infrastruktur. 

Immobilienmarkt in Stralsund

Der Immobilienmarkt in Stralsund ist fast ausschließlich von mittleren und guten Wohngegenden geprägt. Dennoch gibt es auch hierbei innerhalb der Stadt Unterschiede, bei denen insbesondere sehr gute Wohngegenden hervorstechen, wozu beispielsweise die Altstadt oder die Frankenvorstadt gehören. In diesen Stadtteilen stehen auch zahlreiche denkmalgeschützte Wohngebäude, welche bei Maklern aufgrund ihrer starken Nachfrage besonders beliebt sind. Im Vergleich zu Großstädten sind die Immobilien- und Wohnpreise in Stralsund jedoch sehr gemäßigt und Immobilien sind vergleichsweise günstig zu erwerben. Beispielsweise werden für bestehende Einfamilien- und Doppelhäuser zurzeit durchschnittlich 1.550je m² verlangt. Wer in Stralsund ein Neubauhaus erwerben möchte, zahlt dafür lediglich rund 1.680je m².

Betrachtet man im Immobilienmarkt in Stralsund ausschließlich Wohnungen, so sind auch deren Preise sehr human. Durchschnittlich werden für Eigentumswohnungen 2.550/m² verlangt. Je nach Lage und Beliebtheit der Gegend kann eine Eigentumswohnung auch bis zu 3.000pro m² kosten.

Nicht nur bei Immobilienverkäufen, sondern auch bei Vermietungen berichten Immobilienmakler in Stralsund von sehr humanen Preisen. Der durchschnittliche Quadratmeterpreis für Mietwohnungen liegt bei 8,10. Auch hierbei richtet sich der Preis natürlich nach der Attraktivität und der Lage der Wohnung. Jedoch müssen potentielle Mieter nicht befürchten, derzeit mehr als 10,00pro Quadratmeter für Mietwohnungen zu bezahlen.

Grundsätzlich gilt, dass Immobilien in Stralsund aufgrund der niedrigen Preise sowohl für Investoren, Käufer und Mieter sehr attraktiv sind. Daher zieht Stralsund als Wohnort auch weiterhin neue Einwohner an. Betrachtet man die Immobilienpreisentwicklung für Eigentumswohnungen seit 2011, so kann man resümieren, dass die Preise fast durchweg gesunken sind. Die Nachfrage nach Eigentumswohnungen in Größenordnungen bis zu 60m² stagniert seither und die Tendenz der Preise ist in diesem Bereich fallend.  Der Trend zeigt jedoch in die Richtung, dass vor allem Immobilien mit einer Größe von mindestens 100m² gefragter denn je sind und daher folgerichtig deren Preise auch wieder ansteigen.

Ein ähnliches Bild zeichnet sich auch bei der Betrachtung der Immobilienpreisentwicklung für Häuser ab. Auch hierbei gibt es Häuser in Größenordnungen, deren Nachfrage stagniert. Es ist aber auch anzumerken, dass Immobilien in Größen von bis zu 100m² und ab 200m² besonders gefragt sind. Vor allem die Nachfrage nach großen Immobilien ab 200m² nimmt nicht ab. So ist es nicht verwunderlich, dass sich die Immobilienpreise seit 2011 fast verdoppelt haben.

Nichtsdestotrotz liegen die Immobilien- und Wohnpreise deutlich unter dem bundesweiten Durchschnitt. Das gilt sowohl für Eigentumswohnungen als auch für Häuser. Da der Immobilienmarkt in Stralsund bisher nicht ausgereizt ist, stellt die Stadt vor allem für Investoren ein schönes Pflaster dar. Denn im bundesweiten Vergleich fallen die Bruttomietrenditen mit 3,8% bis 4,5% sehr hoch aus, sodass Immobilien für Investoren als Anlage äußert attraktiv bleiben.

Haben Sie Fragen?
030 - 346 555 450