Immobilienbewertung

Immobilienbewertung

Teilen auf     

5 Artikel

Vergleichswertverfahren

Unter den möglichen Verfahren zur Wertermittlung eines Gebäudes gilt das Vergleichswertverfahren als die zuverlässigste und genauste Bewertungsmethode. Der Marktwert einer Immobilie wird hierbei durch den Vergleich mit anderen verkauften Immobilien ermittelt. Dadurch ist der ermittelte Wert einer Immobilie stark am aktuellen Marktgeschehen orientiert und gibt eine realistische Vorstellung, welchen Kaufpreis sie beim Verkauf erzielen kann.

Ertragswertverfahren

Das Ertragswertverfahren dient der Wertermittlung einer Immobilie und orientiert sich an dem Ertrag, den diese Immobilie erwirtschaften kann. Es wird vor allem bei Mietimmobilien angewandt und leitet sich unter anderem aus den Mieteinnahmen ab. Die Rechtsgrundlagen sind die Immobilienwertermittlungsverordnung (ImmoWertV) und das Bewertungsgesetz (BewG).

Sachwertverfahren

Eines der Verfahren zur Immobilienbewertung ist das sogenannte Sachwertverfahren. Dabei wird der Verkehrswert einer Immobilie hauptsächlich anhand seiner Herstellungskosten ermittelt. Die Bausubstanz der Immobilie wird in allen Einzelheiten bewertet und die reinen Baukosten werden anschließend anhand des Renovierungsgrades und Alters des Gebäudes angepasst. Auch der Bodenwert der Immobilie und die Marktlage vor Ort werden berücksichtigt. Durch dieses detaillierte Bewertungsverfahren kann der Sachwert einer Immobilie bestimmt werden. Gegenüber den anderen Verfahren zur Wertermittlung gilt das Sachwertverfahren als besonders kompliziert und ist daher in besonderem Maße auf den Sachverstand des Gutachters angewiesen. Dafür eignet es sich sehr gut für außergewöhnliche Immobilien, z.B. öffentlich oder industriell genutzte Gebäude. Aber auch bei...

Bodenrichtwert

Wissen Sie, wie viel Ihr Grundstück wert ist? Wenn nicht, kann der Bodenrichtwert Aufschluss über den Wert Ihres unbebauten Grundstückes geben. Dieser spielt eine wichtige Rolle bei der Ermittlung von Grundstückspreisen und für die Wertermittlung von Immobilien. Er gibt den Betrag an, den ein unbebautes Grundstück pro Quadratmeter im Vergleich ähnlich gelegener Grundstücke im Durchschnitt wert ist.  

Darauf kommt es bei der Immobilienbewertung an

Jeder Eigentümer einer Immobilie stellt sich früher oder später die Frage, wie viel das eigene Haus oder die eigene Wohnung eigentlich wert ist. Eine Antwort darauf erhält man mithilfe einer professionell durchgeführten Immobilienbewertung.

Man sollte hierbei keine vorschnellen Entscheidungen treffen, denn Angebote zur Immobilienbewertung gibt es viele. Von Online-Bewertungen über Immobilienexperten bis zu teuren Sachverständigen – welche Bewertungsmethode ist die beste?

Worauf es ankommt bei der Immobilienbewertung, wovon der Wert einer Immobilie abhängt und wen man damit beauftragen sollte, das erfahren Sie hier:

Haben Sie Fragen?
030 - 346 555 450