Steuern und Immobilien

Steuern und Immobilien

Teilen auf     

5 Artikel

Welche Steuern fallen beim Hauskauf an?

Bei einem Hauskauf fallen neben dem Kaufpreis diverse weitere Kosten an, die jeder Käufer einplanen und bedenken sollte. Dazu gehören Kosten, die bei der Anschaffung entstehen, wie zum Beispiel die Grunderwerbssteuer oder die Umsatzsteuer, aber auch Ausgaben, die nach dem Kauf fortlaufend anfallen und nicht zu vergessen sind. Wer sich clever anstellt, kann verschiedene Steuern einsparen oder Kosten von der Steuer absetzen, um so die Steuerlast zu verringern. In einigen Fällen können Steuern sogar komplett vermieden werden, denn nicht alle Kosten müssen ausschließlich vom Käufer übernommen werden. Sie sollten sich daher gut über Steuervorteile und –vergünstigen rund um den Hauskauf informieren oder sich von einem Experten beraten lassen. Auch eine genaue Absprache in Bezug auf die Aufteilung der Kosten zwischen Verkäufer und Käufer geh&o...

Welche Steuern gibt es beim Hausverkauf?

Beim Hausverkauf fallen für den Verkäufer in den meisten Fällen Steuern an, die er an das Finanzamt zu zahlen hat. Am wichtigsten ist dabei die Einkommenssteuer, welche auf den Gewinn des Verkaufsgeschäfts erhoben wird. Allerdings gibt es große Unterschiede, je nachdem ob das Haus vor dem Verkauf eigen- oder fremdgenutzt wurde. Weitere Steuern, die beim Hausverkauf anfallen können, sind die Grunderwerbssteuer und die Umsatzsteuer.

Immobilie geerbt: Welche Steuern müssen gezahlt werden?

Wie bei jedem Erbe, so müssen auch bei einem geerbten Haus oder einer geerbten Eigentumswohnung Steuern an den Staat gezahlt werden. Wie hoch die Freibeträge und die Erbschaftssteuer sind, hängt vor allem vom Verwandtschaftsgrad und dem Wert der Immobilie ab. Damit die Steuerlast möglichst klein gehalten werden kann, sollte die Berechnungen des Finanzamtes genau überprüft werden. Bei einem Immobilienerbe lassen sich aber auch auf anderen Wegen Steuern sparen. Damit die eigenen Kinder oder anderen Erben das Haus steuerfrei erben können, muss sich frühzeitig informiert und entsprechende Regelungen im Testament verankert werden.

Immobilien bei der Scheidung: Welche Steuern sind wichtig?

Eine Scheidung ist in den meisten Fällen nicht nur eine emotionale, sondern auch eine finanzielle Belastung. Besonders schwierig wird es bei gemeinsamen Immobilien und oftmals sorgt die Frage, was mit dem gemeinsamen Haus oder der gemeinsamen Wohnung geschehen soll, für Streit zwischen den Getrennten. Dabei wird in den meisten Fällen außer Acht gelassen, welche steuerlichen Konsequenzen die Entscheidungen in Bezug auf die Immobilie nach sich ziehen. Es gibt einige Steuerfallen, auf die geachtet werden sollte, damit die finanziellen Verluste möglichst klein gehalten werden können.

Steuern und gewerblicher Grundstückhandel

Grundstücks- und Immobilienverkäufe von Privatpersonen sind in der Regel steuerfrei und werden vom Finanzamt meist nicht weiter beachtet. Was passiert jedoch, wenn sich die Verkäufe einer Privatperson anhäufen und mehrere Immobilien innerhalb eines engen Zeitraums verkauft werden?
In solchen Situationen kann sich aus privaten Verkäufen ein gewerblicher Grundstückshandel entwickeln.
Gewerblicher Grundstückshandel beginnt in der Regel dann, wenn in einer Zeitspanne von fünf Jahren mehr als drei Objekte verkauft werden. Dabei kann es sich um die Veräußerung von Ein- oder Mehrfamilienhäusern, aber auch um Gewerbeimmobilien oder einzelne Wohnungen handeln.
Dies gilt für jede individuelle Person, da keine Kopplung möglich ist. Ehepartner sind deshalb dazu berechtigt, jeweils drei Objekte innerhalb der Frist steuerfrei zu ve...

Haben Sie Fragen?
030 - 346 555 450