Immobilienmakler in Niedersachsen

Deutschland > 


Immobilienmakler Hannover

Immobilienmakler in Hannover  

Die Hauptstadt des Landes Niedersachsen beherbergt rund 520.000 Einwohner und gehört somit zu den 15 größten Städten Deutschlands. Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt gehören unter anderem die Marktkirche in der Altstadt, das Alte Rathaus und die Kreuzkirche, Heimat des weltberühmten Kreuzchors. Die Immobilienpreise Hannovers sind stark gestiegen in den letzten Jahren, teilweise um 15 bis 20 Prozent höher als noch vor ein paar Jahren. Die Preise liegen deutlich über dem Landesdurchschnitt. 

Immobilienmakler Braunschweig

Immobilienmakler in Braunschweig  

Braunschweig liegt im Südosten des Landes Niedersachsen. Mit rund 250.000 Einwohnern ist sie nach Hannover die zweitgrößte Stadt Niedersachsens. 2007 erhielt Braunschweig den Titel „Stadt der Wissenschaft“ vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft. Durch den Zufluss von finanzstarken Klientel steigen die Immobilienpreise stetig. Durch Investitionen in die Innenstadt wird dieser Effekt noch weiter angekurbelt.

Immobilienmakler Oldenburg

Immobilienmakler in Oldenburg  

Osnabrück ist Oldenburg sehr ähnlich. Sowohl in der Größe als auch in der Bevölkerungsstruktur. Die Stadt beherbergt rund 155.000 Einwohner von denen etwa 14% Studenten sind. Neben ihrer Funktion als wichtige Universitätsstadt ist Osnabrück heutzutage ein Schnittpunkt wichtiger Wirtschaftsachsen. Dadurch entwickelt sich die Stadt zu einem Logistikzentrum. Die Immobilienpreise sind erstaunlich. Mit eigenen Objekten in Spitzenlagen ist man nicht mehr weit von Metropolpreisen entfernt. 

Immobilienmakler Wolfsburg

Immobilienmakler in Wolfsburg  

Weit im Osten des Landes Niedersachsen liegt die rund 123.000 Einwohner Stadt Wolfsburg. Sie ist Weltberühmt da sie 1938 als Sitz des Volkswagenwerks gegründet wurde. Im Jahr 2010 war das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf das höchste aller deutschen Städte. Durch ständige Neubauten und viele bestehende Eigentumshäuser ist Wolfsburg in der Lage die Immobilienpreise auf einem hohen Niveau zu halten. Wenngleich das Niveau der Immobilien Topstädte Niedersachen nicht gehalten werden kann. 

Immobilienmakler Niedersachsen

Niedersachsen 

Überblick

Im Nordwesten liegt das zweitgrößte Bundesland der Republik Niedersachsen. Im Norden grenzt es an die Nordsee ,umschließt die Hansestadt Bremen vollständig und im Süden an Nordrhein-Westfalen. Im Bundesland sind rund 7,8 Millionen beheimatet. Neben der Landeshauptstadt Hannover mit ca. 518.000 Einwohnern, gibt es noch 5 weitere Großstädte. Aufgrund der Größe, Historie und vor allem auch der landschaftlichen Unterschiede teilt man Niedersachsen in 5 Großbereiche ein. Einen starken Lokalpatriotismus leben vor allem die damals eigenständigen Gebiete Braunschweig, Oldenburg, Schamburg und Hannover, sowie Emsland und Ostfriesland aus. Die wichtigsten wirtschaftlichen Säulen des Landes sind Bundeswehr, Industrie sowie der Tourismus rund um die Nordsee. Neben wirtschaftlichen Institutionen, wie dem VW Werk in Wolfsburg oder dem Friesischen Brauhaus Jever in Jever, hat sich Hannover dank der größten Computermesse der Welt, CeBIT, zu einem wichtigen Messestandort entwickelt. Auch auf dem Bildungssektor ist Niedersachsen stark aufgestellt mit bekannten Universitäten  wie Göttingen, die schon unzählige Nobelpreisträger hervorgebracht hat, oder auch der Medizinischen Fakultät in Hannover.  Der Tourismus findet vor allem am sogenannten Steinhuder Meer, dem größten See in Nordwestdeutschland, und der Nordsee mit seiner einzigartigen Wattenmeer Landschaft und der zugehörigen Inselkette rund um Juist statt. Jährlich strömen unzählige Menschen her, um das Naturphänomen Ebbe und Flut miterleben zu dürfen. Am nördlichsten Zipfel von Niedersachsen, dem beschaulichen Cuxhaven fließt die Elbe in die Nordsee über und gilt als eine der meistbefahrensten und wichtigsten Wasserstraßen weltweit. Für viele Touristen ist es Jahr für Jahr ein Highlight Schiffe der Superlative, wie beispielsweise die Queen Mary 2, hier live vorbeifahren zu sehen.  

Der Immobilienmarkt in Niedersachsen

Der Immobilienmarkt in Niedersachen profitiert ebenfalls von der sich stetig entwickelnden Urbanisierung. Immer mehr Menschen zieht es in den Norden, insbesondere in städtische Regionen. Hannover gilt mittlerweile zu den Top-Ten Städten in Deutschland, was sich besonders positiv auf den Immobilienmarkt sowohl für Eigentümer als auch Makler auswirkt. Nicht nur Kauf- und Mietobjekte gewinnen immer mehr an Beliebtheit, auch Gewerbe,- und Handelsimmobilien werden für Investoren immer interessanter. In Hannover stiegen die Preise in beliebten Vierteln wie Zoo, Oststadt oder List um bis zu 20 % im Vergleich zum Vorjahr. Aktuell zahlt man durchschnittlich für ein Einfamilienhaus 460.000€, Mieten liegen derzeit laut Immowelt im Schnitt bei 7,99€ pro qm. In Wolfsburg gilt es momentan verschiedene Problematiken auf dem Immobilienmarkt zu bewerkstelligen. Einerseits steigt der Wunsch nach dem eigenen Eigenheim stetig an, andererseits kämpft man mit enormem Wohnungsleerstand, vor allem Immobilien aus den 60er-Jahren sind betroffen. Grund dafür ist, dass besonders junge Familien mehr Interesse an Grundstücken, als an bereits bestehenden Immobilien haben. Durch geeignete Maßnahmen versucht man neues Bauland zu schaffen und leerstehende Wohnungen seniorengerecht und damit dem demographischen Wandel entsprechend zu sanieren.  Universitätsstädte wie Göttingen, gelten als äußerst konstante und lukrative Märkte, da der Bedarf nach Wohnungen durchgehend besteht und Studenten mittlerweile auch bereit sind höhere Mieten seitens Makler oder Eigentümer zu bezahlen.



Immobilienmakler in weiteren Städten

Haben Sie Fragen?
030 - 346 555 450