Haus verkaufen in Wuppertal

  • Schwerpunkte:
    • Aussagekräftiges Exposé
    • Zielgruppenanalyse
    • After-Sales-Service

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Wohnimmobilien
    • Gewerbeimmobilien
    • Immobilienvermittlung

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Immobilienvermittlung
    • Kostenlose Immobilienbewertung
    • Verkauf

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Baugrundstücke
    • Einfamilienhäuser
    • Neubauimmobilien

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Vermietung
    • Baugrundstücke
    • Einfamilienhäuser

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Eigentumswohnungen
    • Einfamilienhäuser
    • Verkauf

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Eigentumswohnungen
    • Kapitalanlage
    • Einfamilienhäuser

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Wohnimmobilien
    • Gewerbeimmobilien
    • Kapitalanlage

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Kapitalanlage
    • Hausverkauf
    • Neubauimmobilien

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Wohnimmobilien
    • Baugrundstücke
    • Kapitalanlage

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Wohnimmobilien
    • Gewerbeimmobilien
    • Kapitalanlagen

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Eigentumswohnungen
    • Gewerbeimmobilien
    • Einfamilienhäuser

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Immobilienvermittlung
    • Kompetent
    • Verwaltung

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Gewerbeimmobilien
    • Baugrundstücke
    • Hausverwaltung

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Eigentumswohnungen
    • Baugrundstücke
    • Einfamilienhäuser

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Wohnimmobilien
    • Eigentumswohnungen
    • Gewerbeimmobilien

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Wohnimmobilien
    • Vermietung
    • Gewerbeimmobilien

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Vermietung
    • Verkauf
    • Hausverwaltung

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Immobilienvermittlung
    • Hausverwaltung
    • Bauzeichnung

    Kostenlos & unverbindlich

  • Schwerpunkte:
    • Gewerbeimmobilien
    • Baugrundstücke
    • Kapitalanlagen

    Kostenlos & unverbindlich

Immobilienmakler Wuppertal

Der Immobilienmarkt in Wuppertal

Überblick

Der Reichtum der Gründerzeit spiegelt sich bis heute im Stadtbild Wuppertals wieder. So besitzt die Stadt ausgedehnte Villenviertel und nicht weniger als 4500 Baudenkmale. Kulturell bedeutend sind darüber hinaus das bekannte Tanztheater Pina Bausch, die Historische Stadthalle, der Wuppertaler Zoo, das oft als „Schwimmoper“ bezeichnete Stadtbad sowie das Von der Heydt-Museum für bildende Kunst. Ebenfalls berühmt ist Wuppertal für die 1901 gebaute Schwebebahn, die allerdings genau genommen keine Schwebebahn sondern eine Einschienenhängebahn ist. Diese verbindet unter anderem die zwei größten Stadtteile miteinander und ist ein wichtiges und einzigartiges Verkehrsmittel.

Wirtschaftliche Situation und geschichtlicher Hintergrund

Im 19. Jahrhundert war Wuppertal eines der drei bedeutendsten Industriegebiete Deutschlands. Entwickelt hatte sich die wirtschaftliche Stärke vor allem aus der seit dem 15. Jahrhundert in Wuppertal belegten Textilwirtschaft. Als eine der bedeutendsten Textilproduktionsstätten der Welt richtete Wuppertal über viele Jahrzehnte eine Welttextilmesse aus. Mit der fortschreitenden technologischen Entwicklung entstand eine die Textilwirtschaft ergänzende Chemiewirtschaft. So wurde das bedeutende Chemieunternehmen Bayer 1863 im heutigen Wuppertal gegründet und besitzt hier bis heute sein Stammwerk. Ähnlich entwickelte sich der große Konzern für Haushaltsgegenstände Vorwerk, der als Teppichhandel in Wuppertal begann. Wuppertal wuchs in dieser Zeit unaufhörlich und galt als „deutsches Manchester“ mit vergleichbar schlechten Lebensbedingungen für die werktätige Bevölkerung. Dieser Umstand war prägend für einen der bekanntesten Söhne der Stadt, den Mitbegründer des Kommunismus, Friedrich Engels.

Immobilienmakler in Wuppertal

Immobilienmakler in Wuppertal sind besonders in den zentral gelegenen Vierteln sowie im Umland gefragt. Neben den beliebten und zentralen Vierteln, rücken auch die Lagen entlang der Talachse immer mehr in den Fokus der Immobilienmakler und deren Suchkunden. Ebenso werden Ein- bis Zwei-Zimmerwohnungen in Wuppertal überdurchschnittlich oft von Maklern vermittelt. Kompetente Ansprechpartner finden sich somit sowohl zum Thema Haus verkaufen, als auch zum Thema Vermietung von Immobilien.

Die ortsübliche Courtage in Nordrhein-Westfalen und somit auch in Wuppertal liegt bei 7,14 %, wobei sich je 3,57 % gleichermaßen auf den Käufer und den Verkäufer aufteilen. Es ist also gänzlich irrelevant, ob man ein Haus verkaufen oder erwerben möchte, es werden immer 3,57 % fällig.

Ansässige Immobilienmakler

Besonders am Wuppertaler Immobilienmarkt sind immer noch zahlreiche Privateigentümer, die ihre Immobilien eigenständig vermarkten. Jedoch nimmt die Anzahl an Immobilienmaklern ständig weiter zu und die Vermittlung durch einen Makler geschieht mittlerweile immer häufiger.

Neben den deutschlandweit bekannten Maklerunternehmen, trifft man in Wuppertal auf zahlreiche kleinere Unternehmen, die ausschließlich in Wuppertal und Umgebung oder landesweit vertreten sind. Dazu gehören zum Beispiel die Thomas Kramer Immobilien oder die Schwarze Immobilien.

Immobilienmarkt in Wuppertal

Seit den Sechzigerjahren verschwand die Wuppertaler Textilindustrie, womit ein starker Bevölkerungsrückgang einherging. Im Laufe der letzten Jahre hat die Attraktivität der Stadt jedoch wieder zugenommen. Die Immobilienpreise in den Großstädten Deutschlands sind enorm gestiegen und so weichen viele Käufer auf umliegende Städte aus. Aus diesem Grund bleibt auch die Stadt Wuppertal für Immobilieninvestoren weiterhin interessant, soweit sie die richtigen Lagen aussuchen.

Verkauf von Immobilien in Wuppertal

Einige Gegenden sind bis heute von Leerstand geprägt, in anderen Stadtteilen boomt dafür der Immobilienmarkt. In einem Großteil Wuppertals werden hervorragende Renditen zwischen 9 und 11 % erzielt, die Immobilien zu einer sicheren Kapitalanlage machen. Generell lassen sich relativ niedrige Verkaufspreise mit den relativ hohen Mieten beobachten. Der Quadratmeterpreis für Eigentumswohnungen beim Verkauf liegt zum Beispiel bei 1141 €. Dabei ist die Spanne relativ groß, was noch einmal den Unterschied zwischen guten und schlechten Lagen verdeutlicht.

In Cronenberg-Mitte findet man mit durchschnittlich 1875 €/m² eine der profitabelsten Gegenden für den Verkauf von Eigentumswohnungen. Im Gegensatz dazu kann man beispielsweise in Sonnborn nur knapp 719 € pro Quadratmeter verlangen, wenn man dort eine Wohnung verkauft. In zentraler Lage in Elberfeld-Mitte sind bei dem Verkauf einer Wohnung Preise von durchschnittlich 870 €/m² zu erwarten. Insgesamt liegen die Verkaufspreise von Wohnungen unter dem bundesweiten Durchschnitt. Auch das Mietniveau von 6,06 € ist im Vergleich ziemlich günstig.

Dennoch gibt es auch Stadtteile, in denen der Verkauf eines Hauses lohnend sein kann. So kann zum Beispiel mit dem Verkauf eines Hauses in Heidt ein durchschnittlicher Quadratmeterpreis von 1948 Euro erzielt werden. Im Gegensatz dazu ist der Durchschnittspreis von Häusern in Wichlinghausen-Süd für Verkäufer eher enttäuschend: Hier rechnet man mit etwa 740 Euro pro Quadratmeter.

Wohnen in Elberfeld

In dem beliebten Stadtteil Elberfeld sind die Mietpreise aktuell mit 6,63 €/m² am teuersten. Der Stadtteil ist dafür sehr zentral gelegen und bietet eine schöne und lebendige Wohngegend. Hier findet man ein ausgeprägtes Nachtleben, zahlreiche Geschäfte und auch der Hauptbahnhof der Stadt liegt in Elberfeld, wodurch gute und schnelle Anbindungen ermöglicht werden. Besonders gefragt in Elberfeld sind vor allem das Briller Viertel sowie das Luisenviertel.

Das Briller Viertel

Das Briller Viertel gilt als die Top Lage in Wuppertal und zeichnet sich durch eine vornehme Atmosphäre aus.

Das Luisenviertel

Das Luisenviertel ist in Bezug auf die Immobilienpreise etwas preiswerter und ist deshalb besonders bei jungen Leuten und Familien ein beliebter Wohnort. Auch viele Studenten bevorzugen das Luisenviertel. Architektonisch ist die Gegend vor allem durch Altbauten geprägt. Es herrscht eine alternative Atmosphäre mit vielen Kneipen, Cafés und vielzähligen Galerien.

Stadtentwicklung

Des Weiteren wird die Stadtentwicklung momentan durch zwei Projekte gefördert. „Stadtumbau West“ sowie „Soziale Stadt“ sollen die Entwicklung entlang der Talachse unterstützen und die Infrastruktur stärken. Bekannt ist die Talachse für seine dichte Bebauung und einen Mangel an freien Flächen, sowie für eine sehr junge Bevölkerung mit oft hoher Armutsrate.

Das Wuppertaler Umland

In Wuppertal gibt es außerdem viele schöne Lagen, die sich etwas außerhalb der Stadt befinden. Auch hier ist der Immobilienmarkt stark angewachsen. Stadtviertel wie Toelleturm, Katernberg oder Donberg und natürlich Cronenberg sind einige Beispiele. Viele Familien sind hier Zuhause, denn sie bevorzugen ruhige Lagen dem Stadtleben. Man findet hier Kindergärten, Schulen und ausreichend Einkaufsmöglichkeiten. Die Landschaft ist hier von vielen Grünflächen geprägt. Insgesamt ist Wuppertal eine sehr grüne Stadt. Rund 50% der Fläche werden von Wäldern und Parks geziert oder der Landwirtschaft genutzt.

Das Wuppertaler Stadtbild

Das Stadtbild wird außerdem beeinflusst durch seine geografische Lage. Diese verursacht zum Teil die sehr starken Höhenunterschiede und ist der Grund für zahlreiche steile Straßen und Treppen, die sich durch die Stadt ziehen. Einfamilienhäuser mit großen Grundstücken sind die überwiegenden Immobilien in Gegenden wie Cronenberg oder dem Zooviertel und deshalb auch für Investoren nicht uninteressant.

Entwicklung der Immobilienpreise

Im Gegensatz zu den Verkaufspreisen für Eigentumswohnungen liegen diese bei Häusern in Wuppertal über den deutschen Durchschnittspreisen. Während sie im Jahr 2013 kurzzeitig sanken, sind sie seither durchgehend angestiegen. Der Anstieg verläuft jedoch immer noch sehr moderat und ist mit größeren Städten wie Düsseldorf oder Köln kaum zu vergleichen. Aufgrund dessen empfehlen viele Immobilienmakler ihren Kunden daher Wuppertal noch vor den beiden Großstädten mit dem Argument, bei geringer Investition hohe Renditen erzielen zu können. Momentan überwiegt noch die Anzahl an Käufern aus der Stadt selbst. Einige Makler konnten jedoch in der vergangenen Zeit ein wachsendes Interesse bei überregionalen Käufern beobachten. Insgesamt ist daher auch ein gemächliches Wachstum der Immobilienpreise in Wuppertal zu beobachten, wenn diese auch weiterhin deutlich unter dem Bundesdurchschnitt liegen und 2013 kurzzeitig gesunken sind. Ähnliches gilt für die Mieten, die dank der Studenten und dem fortschreitenden Trend zu Singlehaushalten vor allem bei kleineren Objekten steigen.

Stadtleben versus Natur

Abschließend lässt sich die Stadt somit grob in zwei Bereiche unterteilen. Zum einen gibt es in den zentralen Lagen rund um den Stadtkern die von der Gründerzeit geprägten, dicht bebauten Wohnviertel. Die dominierende Immobilienart ist hier die Eigentums-, oder Mietwohnung. Auf Häuser stößt man eher selten. Man trifft auf vielfältige familienfreundliche sowie junge Studentenviertel. Zum anderen erstrecken sich rundherum viele Wohngegenden mit ländlicher Atmosphäre. Diese zeichnen sich durch Einfamilienhäuser aus und sind meist von großen Grundstücken und Grünflächen umgeben. In Wuppertal hat man also erst einmal die Entscheidung zu treffen ob man lieber mitten im Geschehen leben möchte oder außerhalb umgeben von der Natur.

 

Haben Sie Fragen?
030 - 346 555 450